Restaurationen

Das Schweigen der Männer

Das Schweigen der Männer

Unser Beitrag

Konvertierung von Halb- auf Vollbilder, Videorestauration (Dropouts, chromatische Verschiebungen,...), Sendefile

Auftraggeber

Schweizer Fernsehen

Regie

Clemens Klopfenstein

CH 1997

Eine Roadmovie-Komödie in der Polo Hofer und Max Rüdlinger durch die halbe Welt wandern und reden und reden.

 

In den tiefschürfenden Gesprächen geht es um Berge, Weisswein, Wurstsalat und immer wieder um Sex. Einig sind sich die beiden selten, einzig in ihrer Trostlosigkeit sind sie sich nahe.
Clemens Klopfenstein, der Freigeist unter den Schweizer Regisseuren, hat diesen Film meist mit der Handkamera gedreht. Die Verzweiflung, über das traurige Leben, welche Max und Polo ausstrahlen wird so, leicht wackelnd und unzufrieden, von der Kamera aufgenommen und macht den Film umso authentischer.
Bei dieser Videorestauration lag der Fokus auf dem Umkonvertieren von Halb- auf Vollbildern sowie das Restaurieren der Videofehler (z.B. Dropouts, Chromatische Verschiebungen) mit spezieller Software und von Hand, wobei der Videocharakter erhalten bleiben sollte.
Das SRF zeigte den eigenwilligen Film von Clemens Klopfenstein aus dem Jahre 1997 im Rahmen einer Reihe mit ausgewählten Schweizer Spiel- und Dokumentarfilmen zur 50. Ausgabe der Solothurner Filmtage im Januar 2015.

 

Hintergrundinformationen zum Film

 

Quelle: srf.ch